Manfred Zach (*1947) - Monrepos oder die Kälte der Macht (1996)

"Monrepos oder die Kälte der Macht", first published in 1996. In diesem von den Lesern vielgelobten und von einzelnen Politikern gescholtenen Roman übers Filbinger- und Späth-Zeitalter zeichnet der frühere baden-württembergische Regierungssprecher Manfred Zach ein exemplarisches Psychogramm der Politik, ihrer Mechanismen, Verlockungen, Gefahren, Verkrümmungen. Mein Fazit nach der Lektüre: Politiker, Beamte und Autoren sind auch nur Menschen. Kurzweilig zu lesen und stellenweise amüsant. Gut bei dieser Ausgabe ist, dass einige Protagonisten "entschlüsselt" wurden. Besser wäre gewesen, wenn man gleich die gesamte Aufschlüsselung - die leider nur separat erhältlich ist - mitgeliefert hätte. Aber auch ohne Kenntnis der Klarnamen gibt das Buch einen interessanten Einblick in die Tätigkeiten eines Beamten des Staatsministeriums und die wohl unvermeidliche Verquickung von Partei- und Regierungsarbeit.

q?_encoding=UTF8&ASIN=3863510275&Format=q?_encoding=UTF8&ASIN=B00LA7BQ1Y&Format=q?_encoding=UTF8&ASIN=3499221799&Format=

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode